Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

Neue Suche  |  Zurück zur alphabetischen Darstellung

Gemeinde Maasbüll, Kreis Schleswig-Flensburg

Wappen Gemeinde Maasbüll, Kreis Schleswig-Flensburg
Wappen

Wappengenehmigung/ -annahme: 22.06.2006

Entwurfsautoren:Wappenfiguren:

Wappenbeschreibung:
Über schwarzen Sturzgiebelschildfuß - darüber ein aufliegendes grünes Wagenrad - von Grün und Gold durch ein Flammenschwert in verwechselten Farben schräglinks geteilt. Oben rechts eine goldene, unten links eine grüne Ähre.

Historische Begründung:
Der Sturzgiebelschildfuß verkörpert das Moorgebiet in der Gemeinde. Das Heroldsbild empfindet den terassenförrnigen Torfabstich nach, der früher für die Versorgung der Bevölkerung mit Heizmaterial von großer Bedeutung war. Das schräggestellte Flammenschwert ist das Attribut des Erzengel Michael. Es verweist auf die ihm geweihte Kirche im Ortsteil Rüllschau, die den Mittelpunkt eines der kleinsten Kirchengemeinden Angeins bildet. Die beiden Weizenähren erinnern in Verbindung mit den Schildfarben Grün und Gold an die frühere Bedeutung der Landwirtschaft für den Broterwerb der Bevölkerung. Gleichzeitig stehen sie aber auch für die beiden Ortsteile Rüllschau und Massbüll. Das Wagenrad verweist auf den historischen Krug "Kerum". Krüge waren früher Raststätten für Fuhrleute und Reisende und trugen viel zur Entwicklung der anliegenden Gemeinden bei. Heute ist der Landgasthof Neukrug im Besitz der Gemeinde