Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

Neue Suche  |  Zurück zur alphabetischen Darstellung

Gemeinde Neuendorf-Sachsenbande, Kreis Steinburg

Wappen Gemeinde Neuendorf-Sachsenbande, Kreis Steinburg
Wappen

Wappengenehmigung/ -annahme: 20.04.2004

Entwurfsautoren:Wappenfiguren:

Wappenbeschreibung:
In Grün zwischen blau-silbernem Wellenschildhaupt und schmalem silbernen Schildfußbord ein durchgehender goldener Kreuzknoten, darunter ein schräggestelltes silbernes Flügelkreuz einer Windmühle.

Historische Begründung:
Die Gemeinde Neuendorf-Sachsenbande entstand im Jahre 2003 durch die Zusammenlegung der beiden ehemals selbständigen Gemeinden Neuendorf und Sachsenbande. Die beiden miteinander verbundenen Seile sollen dieses symbolisieren. Die Gemeinde liegt im Norden des Naturraumes Wistermarsch im Übergangsbereich zum Naturraum Kudenseer Moor. Die Wilster Au ist der südliche Grenzfluß der Gemeinde. Neuendorf-Sachsenbande liegt unter dem Meeresspiegel, hier befindet sich mit 3,539 m unter NN die tiefste Landstelle Deutschlands. Mit den silbernen und blauen Wellenfäden im Schildhaupt und der abstrahierten Senke im Schildfuß soll auf diese topografische Besonderheit hingewiesen werden. Der blaue Wellenfaden symbolisiert zugleich die Wilster Au. Die silbernen Mühlenflügel sollen an die landschaftstypischen Schöpfmühlen erinnern und somit an die historische Entwässerungstechnik, mit deren Hilfe diese charakteristische Marschenlandschaft, nach deren Eindeichung trocken gelegt und landwirtschaftlich nutzbar gemacht wurde.