Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

Neue Suche

Gemeinde Eggstedt, Kreis Dithmarschen

Wappen Gemeinde Eggstedt, Kreis Dithmarschen
Wappen

Wappengenehmigung/ -annahme: 26.09.1985

Flaggengenehmigung/ -annahme: 20.04.1988

Entwurfsautoren:Wappenfiguren:

Flagge Gemeinde Eggstedt, Kreis Dithmarschen
Flagge

Wappenbeschreibung:
Über grünem Schildfuß, darin ein silberner Wellenbalken, in Gold eine übereck gestellte schwarze Egge. In den Oberecken je ein aus einem Blatt zwischen zwei Eicheln bestehender grüner Eichenzweig.

Historische Begründung:
Im Gemeindewappen von Eggstedt soll vorzugsweise der Ortsname bildlich zum Ausdruck gebracht werden. Aus volksetymologischer Sicht bleibt offen, ob der erste Namensbestandteil auf die "Egge" als landwirtschaftliches Arbeitsgerät oder auf die niederdeutsche Form der Eiche, also "Eke", zurückzuführen ist. Deshalb sind beide Bildsymbole, Egge und Eiche, in das Wappen aufgenommen worden. Wissenschaftlich ist freilich unbestritten, daß der Namensbestandteil "Egg" soviel wie "Ecke" oder "Kante" bedeutet, also auf eine topographische Besonderheit der ursprünglichen Siedlung schließen läßt. Zugleich betonen die Egge die Bedeutung der Landwirtschaft für den Ort und der Eichenzweig den umfangreichen Eichenbestand im Gemeindegebiet. Der grüne Schildfuß repräsentiert die Viehweiden des Ortes und die Farbe Gold den Ertrag des Ackerbaus.

Flaggenbeschreibung:
Inmitten eines in zwei grüne äußere und einen gelben mittleren Streifen im Verhältnis 3:5:3 senkrecht geteilten Flaggentuchs die übereck gestellte schwarze Egge des Gemeindewappens unter zwei jeweils aus einem Blatt zwischen zwei Eicheln bestehenden grünen Eichenzweigen.